Trauerzeit - Zentrum für trauernde Kinder und Familien Berlin Brandenburg e.V.

TrauerZeit

Zentrum für trauernde Kinder und Familien
Berlin Brandenburg e.V.

Für Jugendliche von 13 bis 19 Jahren

Jugendliche trauern nicht mehr wie Kinder, aber auch nicht immer wie Erwachsene. Durch die ohnehin schon bestehenden Entwicklungskrisen und Umbrüche im Leben sind sie oftmals verunsichert und überfordert, sodass ein traumatischer Verlust eine zusätzliche, starke Belastung für sie darstellen kann. Jugendliche versuchen dann, je nach inneren und äußeren Bedingungen, erst einmal das für sie Mögliche anzugehen und auch ihren eigenen Weg und ihre eigene Zeit für die Auseinandersetzung mit dem Verlust zu finden. Oft und meist unsichtbar für die Außenwelt  herrscht in ihrem Inneren Chaos, tiefe Betroffenheit, Isolation oder Gefühllosigkeit. Nicht selten „funktionieren“ sie nach dem Tod eines Familienmitglieds auffallend unauffällig, stellen ihre Bedürfnisse und Wünsche zurück, um Eltern und Angehörige nicht noch zusätzlich zu belasten. Manchmal aber tritt auch das Gegenteil ein und sie klinken sich komplett aus – aus dem Familiensystem, aus dem Freundeskreis, aus der Schule etc.

Jugendliche dürfen und können ein Angebot bei TrauerZeit in Anspruch nehmen, wenn sie selbst dafür bereit sind – egal wie lange der Verlust schon zu ihrem Leben gehört. Nach einem ersten Kennenlernen und einem Gespräch (mit oder ohne Bezugspersonen) bei uns im Zentrum schauen wir gemeinsam, welches der folgenden Angebote sinnvoll ist und was dem Jugendlichen in seiner individuellen Verlustsituation am ehesten entspricht. Alle Angebote basieren auf Freiwilligkeit, da man Trauerarbeit mit Jugendlichen nicht erzwingen kann bzw. sollte.

Gern melden Sie sich mit Ihrer Anfrage bei uns per Mail ⌂

Einzelgespräche

Jugendliche müssen in ihrem Denken und Fühlen ernstgenommen werden und haben leider oft schon die Erfahrung gemacht, dass sie im Umfeld oder in der Familie nicht verstanden werden in ihrer Trauer. Wir geben den Jugendlichen im Gespräch in einer geschützten und vertrauensvollen Atmosphäre die Möglichkeit, belastende und irritierende Gefühle und Gedanken, die mit dem Tod zusammenhängen, zu bearbeiten.

Kreative Trauerbegleitung

Der Trauer mit Kreativität zu begegnen - das funktioniert gerade bei Jugendlichen gut, denn sie haben oft einen sehr eigenen Zugang und spüren ziemlich genau, was ihnen liegt. Mit der Kreativität fließen dann auch die Gedanken und Gefühle leichter.

Jugendlichen- Trauergruppe nach dem Tod eines Elternteils

Dass sich nach dem Tod vieles ändert und dass man oft selbst von den Freunden nicht verstanden wird, das erleben trauernde Jugendliche oft. Umso wichtiger wird eine Gruppe gleichbetroffener Jugendlicher, die ähnliches erlebt haben und auf der gleichen Wellenlänge sind.

Download Anmeldung und Information Gruppen

Mobile Trauerbegleitung

Wenn Jugendliche einen traumatischen Verlust erlebt haben und nun die Umstände so sind, dass sie nicht zu uns kommen können, ist unsere Mobile Trauerbegleitung eine Möglichkeit, aufzufangen und ein Stück weit im Umfeld zu begleiten.

Achtung: Weitere Informationen zu den Angeboten bitte unter dem Menüpunkt INFORMATIONEN